Frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

ein bewegtes Jahr mit vielen Herausforderungen für uns ist zu Ende gegangen. Und es wird nicht einfacher – die Energiekosten sind immens gestiegen, die Tierarztkosten und sonstigen Lebenshaltungskosten (Futterkosten) sind ebenfalls gestiegen, und trotz dieser schwierigen Zeiten haben Sie an uns und unsere Tierheim-Tiere gedacht. Gerade im Dezember haben wir so viel Zuspruch erfahren, sei es in Form von Geldspenden, sei es von Futterspenden, die vielfach persönlich bei uns abgegeben wurden. Und auch unter den Weihnachtsbäumen in den Futterhäusern und im Gartencenter Dehner in Siek durften wir viele schöne Dinge für unsere Tiere entgegennehmen. Und für diese Unterstützung möchten wir uns auf diesem Wege – bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir dies nicht bei jedem Einzelnen tun können – ganz herzlich im Namen unserer Tiere bedanken.

Bedanken möchten wir uns auch ganz besonders bei unseren Tierpflegerinnen, die sich seit Jahren mit ganzem Herzen – ohne mitunter auf die Uhr zu schauen – für unsere Tiere einsetzen. Und unser weiterer Dank gilt den Ehrenamtlern für ihre Unterstützung – sei es beim Einfangen wilder Katzen oder Mitarbeit im Tierheim.

Auch für das kommende Jahr hoffen wir weiterhin auf Ihre Unterstützung –  gemeinsam zum Wohl der Tiere.

In diesem Sinne verbleiben wir mit allen guten Wünschen

Ihr Tierschutz Ahrensburg-Großhansdorf e. V.

  • Der Vorstand –

Monika Ehlers

08. 01. 2023

Tierschutz + Umweltschutz = Menschenschutz

So titulierte die Klasse 4 a der Grundschule in Trittau die von ihr herausgegebene Zeitung. Alle Schüler/innen hatten mitgewirkt, sei es beispielsweise mit einem Bericht über Heimtiere, über Bienen, über Igel; auch ein Schüler aus Afghanistan hatte einen Artikel über die Hunde in Afghanistan geschrieben. Und diese Zeitung wurde von den Schülern/innen selbst verkauft, um den Erlös an unser Tierheim zu spenden. Und nach einer Terminvereinbarung mit der engagierten und sympathischen Klassenlehrerin, Frau Plock, besuchte die Klasse das Tierheim und übergab die stolze Summe von 700 € an Monika Ehlers. Gern beantwortete diese auch die interessierten Fragen der Schüler/innen über die Tiere, die derzeit im Tierheim sind und auf ein dauerhaftes liebevolles Zuhause warten.

Herzlichen Dank auch auf diesem Wege noch einmal für euer Interesse an unserem Tierheim und die großartige Spende!

Monika Ehlers

11.12.2022

Glückliche Vermittlung

Anlässlich unseres Sommerfestes hatte ich ein mich so berührendes Gespräch mit Claudia R., die unseren „behinderten“ Kater Charles, jetzt von ihr Charlie genannt, übernommen hat, dass ich sie spontan bat, doch einmal über die erste Zeit mit Charlie zu berichten; und diesen Bericht möchte ich Ihnen nicht vorenthalten.

„Vor gut drei Monaten durfte ich Charlie bei Ihnen kennenlernen.
Frau Soltau klärte mich vorab schon am Telefon über seine gesundheitlichen Probleme auf. Charlie leidet unter Ataxie, ist dadurch gehbehindert, wacklig und zittrig. Eine leider unheilbare Krankheit. Ein Fundkater, der in einem schlechten Allgemeinzustand zu Ihnen kam, abgemagert, mit verfilztem Fell und Milben in den Ohren.

Der kleine Kerl war gleich so zutraulich und schnurrte so umwerfend, dass ich ihn gleich in mein Herz geschlossen habe. Kurze Zeit später kam dann der große Moment, wo ich ihn mit nach Hause nehmen durfte. Die Fahrt war für Charlie so aufregend, dass er Durchfall bekam. Zu Hause angekommen, kroch er als erstes unters Bett. Nichts anderes hatte ich erwartet. Aber nach kurzer Zeit entschied er sich, unter dem Bett hervorzukommen und mich schnurrend zu begrüßen. Ich war überwältigt, wie schnell er den Mut gefasst hat!

Er erkundete das Sofa, seine Schlafhöhle und den Balkon. Schließlich erklomm er sogar den Bürodrehstuhl, den er dann gleich zu seinem Chefsessel erklärte. Erschöpft von der Fahrt und all den neuen und aufregenden Eindrücken döste er dann schnurrend vor sich. Überhaupt, sein Schnurren ist wirklich außergewöhnlich!

Mittlerweile hat sich Charlie gut eingelebt, auch sein anfänglicher Durchfall ist wesentlich besser geworden. Durch sein Handicap kommt es ab und an vor, dass er in seine Hinterlassenschaften tritt und diese an seinen Pfoten aus dem Klo mit rausträgt. Mit genügend Badteppichen und Schmutzfangmatten lässt sich aber Schlimmeres verhindern. Leider kann oder will Charlie sich nicht so recht putzen. Mochte er anfangs die Bürste überhaupt nicht, scheint es mir so, dass er das Bürsten jetzt ganz erträglich findet. Er wird langsam immer flauschiger und hübscher J

Wie ich gerade diese Zeilen schreibe, liegt Charlie in seiner Hütte auf dem Balkon, ich darf dann auch mal auf dem Stuhl sitzen. Er liebt den Balkon, bei warmen Temperaturen schläft er sogar nachts draußen.

Charlie ist ein völlig entspannter und freundlicher Kater, der fast immer zu einer Schmuseeinheit aufgelegt ist. Er weiß genau, was er will oder auch nicht, und bringt das deutlich und auf eine sympathische Art und Weise zum Ausdruck. Bisher hat Charlie sämtliche Besucher durch seine zutrauliche Art um die Pfote gewickelt. An Intelligenzspielzeug, Bällen und Mäusen hat Charlie null Interesse, aber mit einer Federangel kann man ihn schon mal zum Spielen bewegen.

Was aber das schönste ist: er bewegt sich deutlich besser und schneller, als es anfangs zu vermuten war. Auch springt er ohne Mühe aufs Sofa, Bett und Stühle. Wenn es ums Futter geht, entwickelt er sogar ein ganz erstaunliches Tempo! Ich habe den Eindruck, dass es Charlie, trotz seines Handicaps, ganz gut geht. Ich kann nicht erkennen, dass er auf irgendeine Art und Weise leidet. Auch wackelt er nur noch wenig mit dem Kopf. Er hat sich ganz prima entwickelt!

Ich kann gar nicht genug ausdrücken, wie froh und dankbar ich bin, dass wir uns gefunden haben! Charlie ist ein ganz zauberhafter Kater mit einer charmanten Art, man muss ihn einfach gerne haben. Umso dankbarer bin ich, dass Sie ihm eine Chance gegeben haben. Sein Beispiel zeigt deutlich, wie viel Entwicklungsmöglichkeiten in so einem Tier doch noch stecken können.

Einem körperbehinderten Tier ein Zuhause zu geben, kann sich wohl nicht jeder vorstellen. Ich möchte es aber jedem Menschen ans Herz legen, darüber nachzudenken, ob er nicht auch einem gehandicapten Tier eine Chance geben möchte.
Es macht so viel Freude, zu sehen, wie Charlie sich entwickelt. Ich bereue es keinen einzigen Tag, ihn aufgenommen zu haben, ich empfinde ihn als eine Bereicherung. Ich hoffe, dass wir noch eine lange und gute gemeinsame Zeit miteinander verbringen dürfen.“

Ganz herzlichen Dank, Claudia R.

Monika Ehlers

7.9.2022

Wunschzettel bei amazon

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

wir erhalten des Öfteren von Ihnen die Anfrage, wie man uns bzw. unseren Tieren helfen kann, ohne direkt ins Tierheim fahren zu müssen. Auch hat nicht jeder die Möglichkeit oder die Zeit, zu den Futterhäusern zu fahren, um Wünsche unserer Tiere zu erfüllen, deren Wunschzettel an den Weihnachtsbäumen hängen. Insofern haben wir der Einfachheit halber die Wünsche unserer Tiere bei Amazon eingegeben; klicken Sie einfach auf

amazon-Wunschzettel

suchen Sie etwas aus, das Sie schenken möchten, und geben Sie als
Lieferadresse an:

Tierheim Großhansdorf, Waldreiterweg 101, 22927 Großhansdorf.  

Wir danken Ihnen im Voraus ganz herzlich!

Monika Ehlers

8.12.2021

Vermittlung von Tierheim-Tieren ( 3G-Regel )

Wie Sie wissen, geht die Vermittlung von Tieren natürlich trotz Corona weiter; wir freuen uns über jedes Tier, dass wir in gute und verantwortungsvolle Hände vermitteln können. Doch der Einfachheit halber und zum Schutz unserer Tierpflegerinnen wären wir Ihnen für folgende Vorgehensweise dankbar:

  1. Bei Interesse an einem Tier informieren Sie sich doch bitte zunächst auf unserer Homepage, welche Tiere zur Zeit in der Vermittlung sind.
  2. Haben Sie ein Sie interessierendes Tier gefunden, rufen Sie doch bitte im Tierheim an; so erhalten Sie weitere eingehende Informationen.
  3. Zum Kennenlernen vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Besuchstermin.
  4. Bitte tragen Sie auf dem Tierheimgelände eine Maske und halten Sie Ihre Impf-oder Testunterlagen bereit.

Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis.

Monika Ehlers

22.11.2021

CORONA-VIRUS

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

zum Schutz unserer Tierpflegerinnen und um die Versorgung unserer Tiere zu gewährleisten, bleibt

das Tierheim weiterhin für Besucher geschlossen.

Selbstverständlich bleibt die Aufnahme von Fundtieren bestehen. Für dringende Fälle und auch bei Interesse an zu vermittelnden Tieren rufen Sie uns bitte an (Tel. 04102 / 6 41 11) oder schicken Sie uns eine Mail (webmaster@tierheim-grosshansdorf.de). Es gilt die 3G-Regel.

Wenn Sie uns Futter- oder andere Spenden zukommen lassen wollen, wofür wir uns bereits im Voraus ganz herzlich bedanken, haben wir der Einfachheit halber vor unserem obigen Tor eine Box aufgestellt, in die Sie Ihre Spende hineinlegen können. Selbstverständlich wird diese jeden Tag geleert.

Monika Ehlers

22. 11. 2021