FRIEDA

Das ist Frieda, ca. 45-50 cm hoch, kastriert und gechipt.Frieda ist ein sogenannter Angsthund, weil sie vor Menschen und allem Neuen erst mal zurückschreckt.Sie braucht Zeit, um sich an einen Menschen zu gewöhnen. Ich brauchte trotzdem nur wenige Treffen, um sie zu mir nehmen zu können. Sie ist seit 12 Wochen bei mir und wir verstehen uns (meistens). Frieda liebt es mit anderen Hunden zu toben und ist gut sozialisiert, regiert auf ihren Namen und lässt sich (meistens)  aus dem Spiel abrufen. Sie schnüffelt gerne ausgiebig herum (was Spaziergänge zu einem Geduldspiel macht, wenn man sie lässt). Kommandos kann sie nicht so richtig, aber sie setzt sich bei erhobenem Zeigefinger und bleibt auch sitzen. Zu Hause sollte Alles vor ihr versteckt werden, weil sie bei Langeweile gerne Sachen zerkaut. An Möbel geht sie nicht...aber Hausschuhe u.a. nimmt sie sich zum Zeitvertreib.  Leider muss ich Frieda wieder weg geben. Ich schaffe es nicht sie ins Auto zu kriegen. Habe vieles versucht, aber ihre Panik davor ist einfach zu groß. Ich müsste sie zwingen und das wohl jedes Mal. Das  kann und möchte ich nicht. Da ich aber regelmäßig auf Dienstreisen muss und niemanden habe, zu dem ich sie geben kann, muss ich mich von ihr trennen. Frieda sollte zu jemandem der Zeit für sie hat und kein Anfänger ist. Vielleicht sogar als 2. Hund.Toll wäre es ,wenn sie im Großraum Großhansdorf ein neues Zuhause findet.Da sie aus dem Tierschutz kommt, sind ein paar Regeln zu beachten, die ich gerne am Telefon erzähle. Außerdem wird eine Schutzgebühr in Höhe von 250€ erhoben. Wenn ich mich davon überzeugt habe, dass es ihr bei ihrem neuen Menschen gut geht, beteilige ich mich mit 125€ an der Gebühr.

Bei Fragen gerne fragen. 

Kontakt: Matthias Hunger - 015221989373

27.1.2019